Muse  |  Einführung

Muse

Starkeys Bestreben, Hörgeschädigten zu helfen, hat jetzt zur größten techno logischen Errungenschaft geführt – die Muse™ Hörgeräte. Basierend auf der Synergy® Plattform erzielen die Systeme mit Quad­Core­Doppel­Kompressor­ Technologie eine bisher unerreichte Qualität und Präzision. Für Menschen mit Hörverlust bedeutet das perfekten Hörgenuss – für Hörgeräteakustiker eine große Chance am Markt!

Wer besser hört, versteht etwas vom Leben!

Sein Gegenüber zu verstehen, ist das eine. Die Umwelt mit ihrer Klangvielfalt und die zahlreichen Nuancen zu erleben das andere. Lange konnten Hörgeräte diese Komplexität nicht erfassen. Muse™ bietet die ideale Lösung dafür. Auf Basis der revolutionären und hoch entwickelten Synergy® Plattform können alle Klänge spezifisch bearbeitet werden. So entsteht ein alles umfassendes und natürliches Klangbild. Muse™ ist Hörtechnologie, die allen Ansprüchen an ein reales Hörerlebnis gerecht wird!

Muse

SYNERGY® ERMÖGLICHT HERVORRAGENDEN KLANG

Selbst bei den besten Hörgeräten kam bisher lediglich ein Kompressionsalgorithmus zum Einsatz, um alle Signale zu verarbeiten. Diese Plattformen, die sich vor allem auf die Sprachverständlichkeit konzentrieren, haben beachtenswerte Fortschritte gemacht.

Muse™ ist ein System, das mit einem Doppelkompressor Sprache und komplexe Hörumgebung nahtlos vereint.
Natürlicher Klang. Kristallklarer Ton. Keine Rückkopplung.

Muse

Bessere Ergebnisse durch eine 5-mal schnellere Verarbeitungsleistung.

Um eine doppelte Kompression zu erzielen, hat Starkey eine neue Plattform entwickelt – das Ergebnis ist bahnbrechend: die Synergy ® Plattform. Die dabei verwendete Quad-Core-Doppel- Kompressionstechnologie ermöglicht folgende Verbesserungen:

  • Eine 5-fache Verarbeitungsleistung (im Vergleich zu bis herigen Geräten) sorgt für exaktes Hören in komplexen Umgebungen
  • Eine erweiterte Kanalverarbeitung mit bis zu 24 Einstellungen ermöglicht eine präzise und personalisierte Anpassung
  • Ein erweiterter Dynamikbereich und niedrige Verzerrungsverarbeitung mit einem Spitzeneingangsbereich von 112 dB schaffen einen satten und vollen Klang
  • Ein effizientes Datenmanagement mit höherer Integration erlaubt das beste Powermanagement
  • Dank eines neuen Designs konnten die Geräte noch kleiner und unauffälliger gestaltet werden